Deutsch
Deutsch
English
English

SPR basierte Screening-Plattform zur Charakterisierung von molekularen Interaktionen

Kurzbeschreibung

Die als Oberflächen-Plasmonen-Resonanz (engl. surface plasmon resonance - SPR)  bekannte Spektroskopie dient der schnellen und unkomplizierten Bestimmung von oberflächennahen Brechungsindexänderungen. Mittels polarisierten Lichts und einer speziellen Koppeloptik wird hierbei eine geführte Welle an der Grenzfläche zwischen einer dünnen Metallschicht und der wässrigen Analytlösung angeregt. Die in diese geführte Welle eingekoppelte Energie fehlt im reflektierten Licht und führt zu einem charakteristischen Minimum der Lichtreflexion - der „Oberflächen-Plasmonen-Resonanz“ - dessen genaue Position als Messwert ausgewertet wird.

Im Gegensatz zu markerbasierten (Röntgen, Fluoreszenz) Verfahren arbeitet die SPR ohne zusätzliche molekulare Label. Die Entwicklung verschiedener SPR Sensoren stellt dabei einen Schlüsselschritt für die breite Einführung dieser Technologie dar. Inzwischen wurden vielschichtige Applikationen der SPR demonstriert, deren Anzahl mit der Verbesserung der Messtechnologie und der Miniaturisierung der Chips beständig weiter wachsen wird.

Mögliche Applikationen

  • Detektion genetischer Mutationen (DNA-Nachweis)
  • Detektion phytopathogener RNA-Viren (RNA-Nachweis)
  • Immunologische in vitro Testung von Substanzen mit künstlichen humanen Lymphknoten (Antikörper-Nachweis)
  • schnelle Point-of-Care Diagnostik bakterieller Infektionen (Antikörper-Nachweis)
  • Detektion pathogener Substanzen in Wässern
  • Substanztestung – Nachweis spezifischer Marker im Zellkulturüberstand
  • Substanztestung – Nachweis von Wechselwirkungen zwischen Rezeptoren und Liganden

Features

  • Disposables – Polymere Chips sind kompatibel zur Massenfertigung
  • Parallelität – Bis zu 180 Spots pro Chip ermöglichen vielfältige Anwendungen bei gleichzeitiger Redundanz der Messung
  • Non-Imaging SPR – Keine intensitätsbasierte Auswertung, sondern winkelaufgelöste Messung ermöglicht einfachere Fehlererkennung und größere Messsicherheit 
  • Offenes System – Kombination der SPR Messung mit verschiedensten mikrofluidischen Systemen abhängig von Ihren Bedürfnissen und Ansprüchen
  • Robust – keine bewegten mechanischen Teile

Erforderliche Geräteausstattung

  • SPR-Auslesesystem mit Software
  • On-Chip-Mikrofluidik inklusive Temperierung
  • Pumpe mit Ansteuerungssoftware

Optional:

  • Funktionalisierungssystem (17-Kanal-Flusszelle)
  • Vollautomatisiertes Probenhandlingsystem (Probensampler)
  • Anwendungsspezifische Ready-to-use-Chips

 

 

Das Datenblatt SPR Analysesystem und eine Zusammenfassung zur SPR basierten Screening-Plattform zur Charakterisierung von molekularen Interaktionen können unter Downloads heruntergeladen werden.